Andreas Eschbach – Der Jesus Deal – Thriller – Hörbuch

Covertext:

Wer hat das originale Jesus-Video gestohlen? Stephen Foxx war immer überzeugt, dass es Agenten des Vatikans gewesen sein müssen und dass der Überfall ein letzter Versuch war, damit ein unliebsames Dokument aus der Welt zu schaffen.

Es ist schon fast zu spät, als er die Wahrheit erfährt: Tatsächlich steckt eine Gruppierung dahinter, von deren Existenz Stephen zwar weiß, von deren wahrer Macht er aber bis dahin nichts geahnt hat. Die Videokassette spielt eine wesentliche Rolle in einem alten Plan von unglaublichen Dimensionen – einem Plan, der nichts weniger zum Ziel hat als das Ende der Welt, wie wir sie kennen … (Quelle: luebbe.de)

 

Meine Rezension:

„Der Jesus Deal“ ist nach „Der Todesengel“ mein zweiter Roman vom Autor. Auch dieses Mal bin ich begeistert und gefangen von der fesselnden Schreibweise und dem flüssigen, bildlichen Erzählstiel. Es ist einfach fantastisch wie A. Eschbach es versteht mit Worten, lebendige Bilder in meinem Kopf entstehen zu lassen, so dass ich mich sofort mittendrin und atemlos vor Spannung in der Geschichte wiederfinde, welche eine Mischung aus Thriller und Science-Fiction ist.

„Wenn du die Möglichkeit hättest Jesus zu retten, würdest du es tun?“ Dies ist nur eine der Fragen die sich der Hörer/Leser unweigerlich stellt, wenn er in die Geschichte vom „Jesus Deal“ eintaucht.

Eschbach entführt uns von der Gegenwart in die Vergangenheit, es geht um Zeitreisen, um unendliche Möglichkeiten und nicht zu vergessen um die Frage: Kann man Ereignisse in der Vergangenheit ändern? Und was heißt das dann für unsere Zukunft? Eschbach regt zum Nachdenken an und auch nachdem die Geschichte erzählt ist, lässt einen deren Inhalt nicht mehr los.

 

Zum Sprecher/Vorleser:

Das Hörbuch wird von Matthias Koeberlin gelesen und ich muss sagen ich bin begeistert von der Art und Weise, wie er das gelesene präsentiert. Wie er in die unterschiedlichen Charaktere schlüpft und ihnen mit seiner Stimme Leben einhaucht. Das ist alles sehr stimmig, nicht zu schnell und sehr deutlich vorgelesen. Allein für die exzellente Wahl des Vorlesers müsste ich Extrapluspunkte vergeben.

 

Fazit:

Exzellent, spannend und überaus überzeugend präsentiert sich „Der Jesus Deal“ von Andreas Eschbach. Mit Matthias Koeberlin, als Vorleser, hat man eine ausgezeichnete Wahl getroffen. Die an verschiedenen Stellen unterlegte leise Musik ist eine angenehme Überraschung, welche den Text auflockert, gleichzeitig den Spannungsaufbau unterstreicht ohne aufdringlich zu wirken.

Für das Gesamtpaket gibt’s von mir Daumen hoch und eine klare Kaufempfehlung.

Dennoch kann ich für die gekürzte Hörbuchfassung nur 4 von 5 Sternen vergeben, denn durch die Kürzungen werden dem Hörer (wie sich beim Gespräch mit dem Autor herausstellte) einige Details vorenthalten, die definitiv zum besseren Verständnis beigetragen hätten.

 

© Catherine Oertel

 

Ich bedanke mich recht herzlich beim Lübbe-Verlag für die Bereitstellung des Hörbuchs.

Advertisements

Über Autorin-Catherine-Oertel

Autorin , Leseratte , Schottlandfan , Familienmensch , liebe Blumen , Bücher , Musik, Filme und gutes Essen !
Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen, Rezensionen - Hörbücher abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Andreas Eschbach – Der Jesus Deal – Thriller – Hörbuch

  1. Thorsten Krüger schreibt:

    Habe gerade angefangen, den Roman als Ebook zu lesen. Der Vorgänger „Das Jesus Video“ ist bis heute eines meiner Lieblingsbücher…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s