Aus Alt macht Neu – Von Eiche Rustikal zum angesagten Shabby Chic

Kennt ihr das auch? Manchmal hat man Kleinmöbel, die sind noch vollkommen in Ordnung, aber mit den Jahren kann man sie einfach nicht mehr sehen. Oder sie passen nach der Renovierung nicht mehr ins Zimmer. Dann werden sie von einem Raum in den nächsten geräumt, bis sie irgendwann ein freudloses Dasein auf dem Speicher oder im Keller fristen. Oder gar auf dem Sperrmüll landen.

Eiche Rustikal war vor- vorgestern, heute schlagen unsere Herzen höher bei den Schlagwörtern: Shabby Chic, Vintageoptik,  Altweiß, antik gefinisht. Und manch einer von uns gibt für Kleinmöbel in dem angesagten Lock horrende Summen aus.

Nach einem Besuch im Möbelhaus, mit spontaner Schnappatmung meinerseits  beim Blick auf das Preisschild, habe ich beschlossen ein paar ungeliebten Möbelstücken zu neuem Glanz zu verhelfen.

Zuerst ließ ich meine Kreativität an über 30 Jahre alten Küchenstühlen aus. Wie ihr an den vorher, nachher Bildern sehen könnt, hat sich das echt gelohnt. Wer das nachmachen möchte… Nur Mut, lasst eurer Kreativität freien Lauf.

luxmedia 18-Z36C

Im Baumarkt habe ich mich beraten lassen, welche Farbe sich für mein Vorhaben am besten eignet. Nach dem gründlichen abseifen der Stühle habe ich die Sitzfläche entfernt danach ging es ans anstreichen.

luxmedia 18-Z36C

Es empfiehlt sich die Farbe mehrmals aufzubringen. Farbe zwischen den einzelnen Anstrichen immer gut abtrocknen lassen und darauf achten, dass keine Nasen herunterlaufen.

Wählt für die Sitzfläche einen eher robusten Stoff aus, dann wetzt er sich nicht so schnell durch. Er muss gar nicht teuer sein, manchmal hat man Glück und findet in der Stoffabteilung Reststücken die für wenige Euros abgegeben werden. Oder werdet, zum Beispiel mit einer alten Jeans-, oder Lederjacke die in den Altkleidersack  wandern soll, kreativ. Probiert aus, ob der Stoff des Rückens ausreicht um damit die Sitzfläche neu zu bespannen. Den Stoff für die Sitzfläche grob zuschneiden. Legt einfach die Sitzfläche auf den Stoff und gebt rundherum ein paar Zentimeter Stoff zu.  Anschließend gut spannen, am besten macht sich das, wenn ihr noch zwei hilfreiche Hände dazu nehmt. Schließlich auf der Unterseite gut festtackern. Ist die Farbe gut getrocknet schraubt ihr die neu bezogene Sitzfläche wieder auf dem Stuhl fest.

Mutig geworden, weil das mit den Stühlen so gut geklappt hat, wagte ich mich an ein Bücherregal und eine Kommode. Diesmal wählte ich einen weißen Farbton und habe anschließend mit Silber ein paar Highlights gesetzt, so dass der  Shabby Lock besser hervortritt.

luxmedia 18-Z36C

Fazit: Ich bin sehr zufrieden mit meinen neuen/alten Möbeln. Ich habe, für kleines Geld, individuelle auf meinen persönlichen Geschmack abgestimmt Einzelstücke geschaffen.

Daumenhoch! Da freut sich das Sparschwein!

 

© Catherine Oertel

 

Advertisements

Über Autorin-Catherine-Oertel

Autorin , Leseratte , Schottlandfan , Familienmensch , liebe Blumen , Bücher , Musik, Filme und gutes Essen !
Dieser Beitrag wurde unter Do it Yourself abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s