Pflanzen-Experiment TomTato®

„Ernten Sie über den Sommer herrlich süße Kirschtomaten und ab Spätsommer leckere festkochende Kartoffeln.“

Dieser Werbespruch und die dazu abgebildeten Fotos aus unserer Gartenzeitschrift hatten uns neugierig gemacht und so beschlossen mein Mann und ich uns diese neue Pflanzenzüchtung in den heimischen Garten zu holen. Aber wo findet man die neue Pflanze? Im Bau-/Gartenmarkt um die Ecke jedenfalls nicht. Immer wieder erklärten wir dem Verkaufspersonal: „Wir suchen eine TomTato®, das ist eine veredelte Gemüse-Pflanze – oben Kirschtomate, unten Kartoffel.“  Doch stets ernteten wir nur ungläubige Blicke und verneinendes Kopfschütteln.

Online, über Gärtner Pötschke, wurden wir schließlich fündig und orderten 3 Pflanzen zum Sonderpreis von je 6,95 €. Die auch recht zügig und super verpackt geliefert wurden.

Laut Anleitung kann man die Pflanzen ins Beet pflanzen, in einen Kübel oder ins Gewächshaus. Wir haben uns für die Kübelvariante entschieden.

Was man sonst noch pro Pflanze benötigt: 40 Liter Blumenerde und einen dementsprechend großen Pflanzenkübel (mindestens 40 Liter). Ein Mörtelkübel aus dem Baumarkt tut es auch und ist kostengünstiger. (Ca. 4 – 6 € pro Stück). Einfach in den Boden ein paar Löcher bohren, damit es nicht zu Staunässe kommt. Außerdem empfiehlt sich eine kleine Dränageschicht aus alten Tontopfscherben oder grobem Kies. Einen ausreichend hohen und stabilen Stab, Kabelbinder oder Strick, sowie Dünger (Hornspäne).

Die Pflanzen brauchen nicht viel pflege. Regelmäßig gießen, ab und an Seitentriebe ausgeizen und den Haupttrieb immer schön am Stab festbinden.

Im Sommer sahen unsere Pflanzen dann so aus:

20160826_113312 20160826_113339

Aus den kleinen Pflänzchen sind kräftige, gut 1,80 Meter hohe Pflanzen geworden. Die Tomaten haben einen würzig-süßen Geschmack. Sie sind verdammt lecker und verführen ständig zum Zulangen. Der Ertrag war reichlich.

Am Wochenende haben wir uns aufgrund der Wetterlage entschieden die letzten Rispen abzuschneiden und zum Nachreifen an einen dunklen, trockenen Ort zu legen. Am besten eignet sich dazu eine Stiege oder Schüssel, die mit Zeitungspapier ausgelegt und zugedeckt wird.

20161001_140314             20161001_135727

Dann ging es an die Kartoffelernte. Wie ihr seht wurde es ein kleines Körbchen voll, das für eine Mahlzeit einer vierköpfigen Familie reichte. Geschmacklich konnten die Kartoffeln nicht überzeugen. Sie waren sehr mehlig. Einige größere Stücke waren beim Kochen innen noch roh während sie sich gleichzeitig von außen auflösten als würden sie zerkochen.

Fazit:

  • Tomaten TOP – sowohl Geschmack als auch Ertrag.
  • Kartoffeln – Na ja… man kann sie essen, aber sie sind nicht der Knaller. Da ist definitiv noch Luft nach oben.
  • Die Pflanzung im Kübel macht sich gut und eignet sich auch hervorragend für kleine Balkongärten. Positiver Nebeneffekt Tomatenpflanzen auf Balkon und Veranda halten lästige Mücken fern.
  • Preis/Leistung – mit knapp 7 € pro TomTato-Pflanze nicht gerade ein Schnäppchen, dafür sind Spaßfaktor und Spannung bei der Ernte garantiert.

Neugierig geworden? Dann im nächsten Frühjahr nichts wie ran an die Pflanze und ausprobieren!

 

 

Advertisements

Über Autorin-Catherine-Oertel

Autorin , Leseratte , Schottlandfan , Familienmensch , liebe Blumen , Bücher , Musik, Filme und gutes Essen !
Dieser Beitrag wurde unter My Secret Garden abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s