T. E. Kinsey – Lady Hardcastle und das tödliche Autorennen – Bd. 3 – Kriminalroman

Klapptext: Eine Landpartie nimmt eine tödliche Wendung

Gloucestershire, 1909. Eine Woche voll eleganter Dinner, rauschender Partys und aufregender Autorennen – für exzentrische Hobbydetektivin Lady Hardcastle und ihre Zofe Florence Armstrong klingt das nach der perfekten Zerstreuung. Und so folgen sie der Einladung Lord Riddlethorpes auf dessen Landsitz. Doch gleich während des ersten Rennens geschieht ein fürchterlicher Unfall, und einer der Fahrer stirbt. Eine Untersuchung des Autos ergibt, dass der Rennwagen sabotiert wurde! Lady Hardcastle und Flo machen sich entschlossen ans Werk, dem Übeltäter auf die Spur zu kommen…

Meine Rezension: 1909 – eine aufregende Zeit, das Automobil hat Einzug gehalten, von manch einem noch als Teufelswerk verschmäht und doch in aller Munde. Man verbringt den Sommer auf dem Landsitz. Trifft sich mit Freunden und feiert rauschende Partys. Als  Lady Emily Hardcastle die Einladung erhält  an einem Autorennen auf dem Landsitz ihres alten Freundes Lord Riddlethorpes teilzunehmen, sagt sie ihm sofort zu.  Sowie sie, als auch ihre Zofe Flo sind begeisterte Autofahrerinnen. Als es bei einem Rennen zu einem tragischen Unfall kommt, schrillen bei den beiden Hobbydetektivinnen alle Alarmglocken. Als sich ihr Verdacht weiter verhärtet machen sie sich auf die Jagd nach dem Täter. Und nehmen mich mit auf eine aufregende Reise.

Emily und Flo sind mir auf Anhieb sympathisch. So als würde ich sie schon ewig kennen. Sie erinnern mich ein bisschen an Miss Fisher und ihre Assistentin aus Miss Fishers mysteriöse Mordfälle und das Anwesen von Lord Riddlethorpe mit den vielen Bediensteten an Downton Abbey. Der englische Humor, ein locker leichter Schreibstil und eine gut durchdacht und fesselnde Kriminalgeschichte bescherten mir ein amüsant, spannendes Lesewochenende. Mir hat der Roman sehr gut gefallen und ich freue mich auf weitere Fälle mit Lady Emily Hardcastle und ihre Zofe Flo Armstrong.   

Oft schreckt es einen ab mit dem 3. Band einer Reihe zu beginnen, doch obwohl ich die bereits erschienenen Bände nicht gelesen habe, habe  ich mich sehr gut zurechtgefunden. Der Aussage: »Die Bücher erzählen eigenständige Fälle und können unabhängig voneinander gelesen werden.«, kann ich also voll und ganz zustimmen.

Fazit: Englischer Wohlfühlkrimi mit viel Charme und Witz. Wer ein Faible für alte englische Krimis hat, der ist hier goldrichtig.  Perfekt für ein gemütliches Wochenende.  Unterhaltsam, amüsant, lesens- und empfehlenswert.

4 von 5 Sterne

Eure Catherine

____________________________________________________________

Unbezahlte Werbung wegen Markennennung! / Vielen herzlichen Dank an @Blanvalet_Verlag Verlagsgruppe Random House und das #Bloggerportal für die Zusendung des Rezensionsexemplars!

Produktinformation

  • T. E. Kinsey – Lady Hardcastle und das tödliche Autorennen – Bd. 3 – Kriminalroman
  • TB: 432 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Verlag, ET: 14.04.2022
  • ISBN: 978-3-734-11136-5
  • Preis: 10,00 €

Reiheninfo:

  • Band 1: Lady Hardcastle und der Tote im Wald
  • Band 2: Lady Hardcastle und ein mörderischer Markttag
  • Band 3: Lady Hardcastle und das tödliche Autorennen Band 4: Lady Hardcastle und ein filmreifer Mord – ET: Oktober 2022

Über Autorin-Catherine-Oertel

Autorin , Leseratte , Schottlandfan , Familienmensch , liebe Blumen , Bücher , Musik, Filme und gutes Essen !
Dieser Beitrag wurde unter Rezension - Kriminalroman, Rezensionen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s