Jim Butcher – Die dunklen Fälle des Harry Dresden – Feenzorn – Fantasy-Krimi

Klapptext: Feen – die Schönheit dieses übernatürlichen Volkes wird nur von einem übertroffen: ihrer Grausamkeit.

Mein Name ist Harry Blackstone Copperfield Dresden, und ich bin ein Magier. Doch auch mit meinen außergewöhnlichen Fähigkeiten war ich nicht im Geringsten darauf vorbereitet, was mich am Hof der Sidhe erwartete. Der Sommerritter war tot, und ich sollte den Mörder finden. Aber versuchen Sie mal, klare Antworten von Wesen zu bekommen, die dafür berühmt sind, in Rätseln zu sprechen. Zudem waren auch die jüngsten von ihnen mir im Spinnen von Intrigen Jahrhunderte voraus. Doch ich durfte nicht versagen. Die Sidhe hatten mir sehr klar gemacht, dass es in diesem Fall um weit mehr ging als um mein Leben.

Meine Rezension: »Feenzorn« Der vierte dunkle Fall der magisch mystischen Krimireihe führt unseren Magier diesmal an den Hof der Sidhe. Nachdem es im letzten Band zum Ausbruch eines Krieges zwischen den Magiern und dem  Roten Hof – dem Lager der Vampire – gekommen ist  mischen diesmal nun auch noch die Feen mit. Der Sommerritter wurde ermordet und die Feenkönigin Mab beauftragt Harry den Mörder zu finden. Ein Auftrag den er gerne abgelehnt hätte, aber wie so oft bleibt ihm keine andere Wahl. Zu seinem Verdruss steht auch noch eine Sitzung des Rates der Magier an und auch hier läuft nicht alles wie erwartet. Der rote Hof verlangt vom Ältestenrat seine Auslieferung, erst dann wäre man zu Friedensverhandlungen bereit. Aber ich will euch nicht zu viel verraten, nur so viel: es bleibt weiter spannend.

Mit jedem Band den ich lese und tiefer in die mystische Fantasie-Welt, kreiert von Jim Butcher, eintauche – desto angetaner bin ich von dieser Reihe. Auch diesmal flog ich nur so durch die Seiten und verlor mich in der Geschichte um am Ende festzustellen, dass es noch viele weitere Geheimnisse, Welten  und Völker zu entdecken gibt. Ich bin sehr gespannt wie es in Band 5 »Silberlinge« weitergeht.

Fazit: Fantasy mit Suchtpotenzial!  Spannend, fesselnde Fortsetzung mit ganz viel Action und einer feinen humorigen Note. Klare Leseempfehlung von mir! Ich freue mich sehr auf weiter Fälle mit Harry Blackstone Copperfield Dresden.

5 von 5 Sterne

Eure Catherine

____________________________________________________________

Unbezahlte Werbung wegen Markennennung! / Vielen herzlichen Dank an @Blanvalet _Verlag Verlagsgruppe Random House und das #Bloggerportal für die Zusendung des Rezensionsexemplars!

Produktinformation

  • Jim Butcher – Die dunklen Fälle des Harry Dresden – Feenzorn – Fantasy-Krimi
  • TB: 512 Seiten
  • Verlag: Blanvalet TB Verlag, Neuveröffentlichung 22.02.2023
  • ISBN: 978-3-734-16338-8
  • Preis: 12,00 €

Reiheninfo:

  • Die dunklen Fälle des Harry Dresden:
  • 1. Band – Sturmnacht
  • 2. Band – Wolfsjagd
  • 3. Band – Grabesruhe
  • 4. Band – Feenzorn
  • 5. Band – Silberlinge
  • 6. Band – Bluthunger
Veröffentlicht unter Rezensionen, Rezensionen - Fantasy | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Eva-Maria Bast – Miss Bly und die Wette gegen Jules Verne – Roman

Klapptext: 1889. Von New York um den gesamten Globus – und das schneller als in Jules Vernes Roman »In 80 Tagen um die Welt«!

Als Journalistin mit einem Hang für waghalsige Reportagen hält die junge Nellie Bly das New Yorker Lesepublikum in Atem. Doch als ihr Chefredakteur sie zur Berichterstattung von »Frauenthemen« drängen will, muss zügig eine neue spektakuläre Story her. Nellie will eine Weltumrundung wagen, ohne Begleitung oder schweres Gepäck. Und sie möchte dabei schneller sein als Phileas Fogg, der berühmte Protagonist aus Jules Vernes Roman »In 80 Tagen um die Welt«! Als Nellie am 14. November 1889 den Dampfer nach England besteigt, ahnt sie nicht, dass diese Wettfahrt das wohl größte Abenteuer ihres Lebens sein wird – und dass sie dabei auch ihrer großen Liebe begegnet.

Inspiriert von der Lebensgeschichte Nellie Blys – der mutigsten Reporterin des 19. Jahrhunderts!

Meine Rezension: »Miss Bly und die Wette gegen Jules Verne« mag auf den ersten Blick eines dieser Bücher sein, welches an der großen Masse vorbeigeht, dennoch: Das Buch spricht zu mir! Von der ersten bis zur letzten Seite. Eigentlich schon von dem Moment an, als ich das Cover sah und den Titel las. Spätestens beim Klapptext war es um mich geschehen. Mit den Romanen von Jules Verne bin ich aufgewachsen. Ein Wettstreit gegen eine seiner Romanfiguren – Herrlich… super Idee, das weckt die Abenteurerin in mir, ferne Länder, ferne Gestaden – Ich bin dabei! – 19. Jahrhundert ein ganz besonderes Zeitalter – der Flair von Luxus, Wandel, Umbruch, alles scheint möglich, eine starke Protagonistin mit authentischem Hintergrund. Eine junge Frau, die sich nicht scheut ihren eigenen Weg in einer von Männern dominierten Welt zu gehen. Das Kapitel als Nellie Jules Verne besucht, da habe ich sie echt beneidet.

Raus aus der Komfortzone rein ins Abenteuer. Dieser Roman lebt durch die sanften Töne, die Geschichte, die Figuren, die schönen Landschaftsbeschreibungen. Übrigens eine kleine Liebesgeschichte gibt es auch noch. Vielleicht würde mancher sagen: Wohlfühl-Geschichtsunterricht gespickt mit interessantem  Hintergrundwissen – verpackt in einem Roman. Dennoch oder gerade deshalb mag ich dieses Buch. Der Schreibstil der Autorin ist nicht laut, oder gar aufgesetzt. Der Leser hetzt nicht von einer  Actionszene zur nächsten, dafür ist der Roman sehr informativ, bildlich und lässt sich sehr angenehm lesen. Das Kopfkino kommt sofort in Gang und ehe ich es mich versehe bin ich schon mit Nellie Bly unterwegs auf großer Fahrt rund um die Welt.

Fazit: Ein rundum gelungener, unterhaltsamer Roman der nachklingt und mir im Gedächtnis bleibt. Für Leser/innen historischer Romane und Jules Verne Fans spannend und interessant. Klare Leseempfehlung von mir!

4 von 5 Sterne

Eure Catherine

____________________________________________________________

Unbezahlte Werbung wegen Markennennung! / Vielen herzlichen Dank an @Blanvalet_Verlag Verlagsgruppe Random House und das #Bloggerportal für die Zusendung des Rezensionsexemplars!

Produktinformation

  • Eva-Maria Bast – Miss Bly und die Wette gegen Jules Verne – Roman
  • TB: 416 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Verlag, EA 18.01.2023
  • ISBN: 978-3-764-50815-9
  • Preis: 16,00 €
Veröffentlicht unter Rezension - Roman, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Hanna Paulsen – Der Tod im Feuilleton – Die Polizeireporterin Bd. 3 – Kriminalroman

Klapptext: Ein Kulturredakteur hängt tot von der Jungfernbrücke im Hamburger Hafenviertel – und er bleibt nicht das einzige Opfer. Polizeireporterin Gesa Jansen wittert die größte Story ihrer Karriere. Die Hansestadt befindet sich im Ausnahmezustand: Ein Serienmörder tötet Menschen aus der Hamburger Kulturbranche, zu der bis vor kurzem auch Gesas neuer Kollege Björn Dalmann gehört hat. Um den Täter zu überführen, gibt Gesa sich mit Björns Hilfe als Kulturjournalistin aus und kommt dem Mörder dabei gefährlich nahe …

Meine Rezension: Ein neuer Fall für unsere taffe, sympathische Polizeireporterin Gesa Jansen. Eins kann ich euch versprechen: Es wird super spannend!

Bei ihren aufwendigen Recherchen trifft Gesa diesmal auf skurril-urige Figuren aus dem Künstlermilieu. Wobei ihre Nachforschungen nicht nur sie sondern auch ihren Kollegen Björn in Lebensgefahr bringen. Neben dem äußerst kniffligen Kriminalfall kämpft Gesa mit den Schatten der Vergangenheit. Als sie eines Tages einen Anruf von einem Freund erhält, der den Kontakt zu einem ehemaligen Kriegsgefangenen herstellen kann, welcher womöglich ihren verschollenen Freund in jenem Gefangenenlager gesehen haben will aus dem man ihn befreit hat. Wird sie dieser Kontakt weiterbringen? Oder reißt die Erinnerung nur alte Wunden auf die endlich, nach sechs langen Jahren des Hoffen und Bangens, angefangen hatten zu heilen?

Nach »Feuer im Alten Land« ist »Der Tod im Feuilleton« nun schon das zweite Buch welches ich von der  Autorin gelesen habe und ich bin äußerst dankbar, dass ich sie für mich entdecken durfte. Hanna Paulsen hat einen wunderschönen bildlichen Schreib- und Erzählstil der mich einfängt und nicht mehr loslässt. Gespannt hänge ich an den Zeilen und fiebere mit Gesa und Björn mit.

Geschickt verkettet Hanna Paulsen einzelne Begebenheiten miteinander, führt den/die Leser/in sowie die Hauptprotagonisten gehörig  in die Irre und präsentiert zum Schluss einen sehr gut durchdachten Kriminalfall mit stimmigem Motiv inclusive Mörder/in.  

Fazit: Fast schon süchtig machende, unterhaltsam, spannende Krimireihe mit überraschenden Wendendungen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich freue mich auf weitere Fälle mit Gesa Jansen. Klare Leseempfehlung von mir!

5 von 5 Sterne

Eure Catherine

____________________________________________________________

Unbezahlte Werbung wegen Markennennung! / Vielen herzlichen Dank an Hanna Paulsen für die Zusendung des Rezensionsexemplars!

Produktinformation

  • Hanna Paulsen – Der Tod im Feuilleton – Die Polizeireporterin Bd. 3 – Kriminalroman
  • TB: 423 Seiten
  • ET: 23.01.2023
  • ISBN: 978-3-947-79810-0
  • Preis: 11,99 €

Reiheninfo:

  • Der tote Journalist – Die Polizeireporterin Band 1
  • Feuer im Alten Land – Die Polizeireporterin Band 2
  • Der Tod im Feuilleton – Die Polizeireporterin Band 3
Veröffentlicht unter Rezension - Kriminalroman, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Jim Butcher – Die dunklen Fälle des Harry Dresden – Grabesruhe – Fantasy-Krimi

Klapptext: Die Literatur hat uns gelehrt, dass Vampire kultivierte Geschöpfe sind, doch das ist nur Fassade …

Mein Name ist Harry Blackstone Copperfield Dresden. Als Magier habe ich natürlich einen ganz anderen Zugang zur übernatürlichen Gesellschaft als gewöhnliche Menschen. Und ich hatte immer vor, meine Freundin von alldem fernzuhalten. Allerdings ist Susan Reporterin und kann ganz schön stur sein, wenn es um eine Story geht. Und ein großes Fest am Roten Hof der Vampire ist eindeutig eine umwerfende Story. Die Idee, sich eine Einladung zu besorgen, war natürlich ebenso hirnrissig wie lebensgefährlich. Denn für Vampire sind Menschen nie etwas anderes als Nahrung. Doch schlussendlich blieb mir kaum eine andere Wahl, als das Fest zu besuchen. Hätte ich es doch bloß gelassen …

Meine Rezension: »Grabesruhe« – Spannend, fesselnde Fortsetzung der magisch mystischen Krimireihe. Diesmal bekommt es unser Magier und seine Mitstreiter mit echten Vampiren und schaurig, mordlustigen Geistern zu tun.

Die Geisterwelt ist aus den Fugen geraten und die Barriere zwischen  den Welten löchrig wie ein Schweizer Käse. Immer mehr Geister kommen aus dem Niemandsland und treiben ihr mörderisches Spiel mit den Lebenden. Da haben Harry und Michael alle Hände voll zu tun und dann bekommt er auch noch eine Einladung an den Roten Hof der Vampire. Zuerst gedenkt er dieser nicht zu folgen, doch die Spuren der Geister verweisen auf einen makabren Strippenzieher im Hintergrund deren Aktivitäten eng mit dem Roten Hof in Verbindung stehen.

Mystische Angriffe, witzige Dialoge, eine Prise Liebe, gemischt mit Magie und schon versinke ich gefesselt zwischen den Zeilen. Vergesse Raum und Zeit und begleite Harry bei seiner abenteuerlichen Mission. Auch beim dritten Band dieser Reihe kam ich voll auf meine Kosten und bin sehr gespannt wie es in Band 4 »Feenzorn« weitergeht.

Fazit: Spannend, fesselnd, mystisch, inklusive echter Gänsehautmomente. Diese Reihe wird von Band zu Band immer besser und hat echtes Suchtpotenzial. Klare Leseempfehlung von mir! Ich freue mich sehr auf weiter Fälle mit Harry Blackstone Copperfield Dresden.

5 von 5 Sterne

Eure Catherine

____________________________________________________________

Unbezahlte Werbung wegen Markennennung! / Vielen herzlichen Dank an @Blanvalet _Verlag Verlagsgruppe Random House und das #Bloggerportal für die Zusendung des Rezensionsexemplars!

Produktinformation

  • Jim Butcher – Die dunklen Fälle des Harry Dresden – Grabesruhe – Fantasy-Krimi
  • TB: 544 Seiten
  • Verlag: Blanvalet TB Verlag, Neuveröffentlichung 18.01.2023
  • ISBN: 978-3-734-16337-1
  • Preis: 12,00 €

Reiheninfo:

  • Die dunklen Fälle des Harry Dresden:
  • 1. Band – Sturmnacht
  • 2. Band – Wolfsjagd
  • 3. Band – Grabesruhe
  • 4. Band – Feenzorn
  • 5. Band – Silberlinge
  • 6. Band – Bluthunger
Veröffentlicht unter Rezensionen, Rezensionen - Fantasy | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Charlotte McGregor – Highland Happiness – Die Weberei von Kirkby – Roman

Klapptext: Kann man Glück und Liebe in einem Stoff verweben?

Harriet Harper wagt den Sprung in eine ungewisse Selbstständigkeit. Die Textildesignerin verlässt Londons schnelllebige Modebranche und gründet in Kirkby eine Weberei, um nachhaltige, stilvolle Stoffe herzustellen – und ein paar persönliche Wunden zu flicken.

Die kühne Idee stößt vor allem bei Bürgermeister Collum McDonald auf Begeisterung. Er träumt laut von einem eigenen Dorf-Tartan und heimlich von der zauberhaften Harriet als First Lady von Kirkby. Doch so glücklich sein Händchen für den Ort ist, in Liebesdingen ist er erschütternd hilflos.

Gut, dass die Seidenhühner Thelma und Louise noch ein Wörtchen mitzugackern haben …

Meine Rezension: Warnung! Es könnte beim Lesen zu ungewollten Heiterkeitsausbrüchen kommen.

Nach »Highland Hope« beglückt uns die Autorin Charlotte McGregor nun mit ihrer neuen Highland-Happiness-Reihe die ebenfalls in dem kleinen mystischen Städtchen Krikby spielt. Was  mein Leser-Fan-Herz vor Freude hüpfen lässt. Kaum mit lesen begonnen treffe ich auf ganz viele alte Bekannte die ich schon aus den »Highland Hope« Romanen kenne und so fühlt es sich für mich ein bisschen an, wie nach Hause kommen.

In gewohnt bildlich, authentischem Schreibstil mit ganz viel Einfühlungsvermögen fesselt die Autorin mich an die Seiten. Ich bin so gefangen von Collum und Harriets Geschichte, dass ich gar nicht merke wie die Zeit vergeht. Der sympathische Bürgermeister ist mir bereits aus der »Highland-Hope« Reihe bekannt, doch diesmal geht’s ans Eingemachte und ich erfahre die düsteren Familiengeheimnisse, die Schatten seiner Vergangenheit. Super spannend und herzzerreißend.  

Doch auch der Humor kommt nicht zu kurz. Hin und wieder muss ich laut loslachen und ernte dafür von meiner Umgebung seltsame Blicke. Na und … ich habe eben Spaß. Ganz viel Spaß! Die Beschreibung der aufeinanderfolge unglücklicher Verkettungen ist einfach herrlich. Armer Collum, er hat es wahrlich nicht leicht mit seiner Schicksalsfrau.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich empfehle es von ganzem Herzen weiter. Auf nach Kirkby und dem Alltag entfliehen. Ihr werdet es nicht bereuen. Ich liebe diese Reihe jetzt schon und  freue mich auf viele weitere Bände!

Tipp für Neueinsteiger – alle Bände dieser Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden.

Fazit: Ich bin begeistert! Gelungener Auftakt der neuen »Highland Happiness« Reihe. Eine wunderschöne, spannend, humorvolle und vor allem romantische Liebesgeschichte wartet darauf von Euch gelesen zu werden. Für Fans der »Highland-Hope« Reihe ein unbedingtes Lese muss. Klare Leseempfehlung von mir!

5 von 5 Sterne  

Eure Catherine

____________________________________________________________

Unbezahlte Werbung wegen Markennennung! / Vielen herzlichen Dank an Charlotte McGregor für die Zusendung des Rezensionsexemplars!

Produktinformation

  • Charlotte McGregor – Highland Happiness – Die Weberei von Kirkby – Roman
  • TB: 504 Seiten
  • Verlag: Nova MD, ET: 17.01.2023
  • ISBN: 978-3-985-95376-9
  • Preis: 12,99 €

Reiheninfo:

  • Band 1 – Highland Hope – Ein Bed & Breakfast für Kirkby 
  • Band 2 – Highland Hope – Ein Pub für Kirkby
  • Band 3 – Highland Hope – Eine Destillerie für Kirkby
  • Band 4 – Highland Hope – Eine Bäckerei für Kirkby
  • Highland Happiness – Die Weberei von Kirkby
  • Highland Happiness – Die Töpferei von Kirkby – ET: 2023
Veröffentlicht unter Rezension - Roman, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Jim Butcher – Die dunklen Fälle des Harry Dresden – Wolfsjagd – Krimi

Klapptext: Mein Name ist Harry Blackstone Copperfield Dresden, und ich bin ein Magier. Tatsächlich bin ich der einzige offen praktizierende Magier Chicagos. Ich trete nicht auf Kindergeburtstagen oder Firmenfeiern auf. Aber wenn die Polizei mal nicht weiter weiß, dann stehe ich ihr zur Verfügung. Der brutale Mord, zu dem mich Lieutenant Murphy in diesem Fall rief, war schon schlimm genug. Aber die riesigen Pfotenabdrücke am Tatort waren so eindeutig, dass die Polizistin mich fragte: »Gibt es Werwölfe wirklich?« Leider lautet die Antwort: ja. Und ich erfuhr mehr über diese Bestien, als ich je wissen wollte …

Meine Rezension: Es geht superspannend weiter. In Band 2 »Wolfsjagd« bekommt es unser Magier mit waschechten Werwölfen zu tun. Wobei er schnell lernt, dass es mehr als eine Art von Werwölfen gibt. Meint man die eine Art wäre gefährlich, dann kann man sich gewiss sein, es gibt eine weitaus gefährlichere. Und wenn man sich dann noch ein Rudel zum Feind macht, dann heißt es:  Willkommen im abenteuerlichen Leben von Harry Dresden!

Einmal mit lesen begonnen, konnte ich den Roman nicht mehr aus der Hand legen. Gespannt hing ich an den Zeilen und fieberte mit Harry mit, welcher mir in diesem Band richtig ans Herz gewachsen ist. Natürlich kann Harry die Fälle nicht ganz allein lösen. Ihm zur Seite stand diesmal seine Freundin Susan, die Reporterin vom Klatschmagazin Arcane. Susan ist ein super Charakter: loyal, treu, verlässlich, intelligent sie riskiert für Harry wahrlich Kopf und Kragen. Er ruft sie mitten in der Nacht an und sie fragt nicht lange, sie ist für ihn da. Das macht sie mir sehr sympathisch. Ganz anders hingegen Lieutenant Murphy die immer noch sauer auf Dresden ist, seine Hilfe hingegen gern in Anspruch nimmt aber selbst nicht bereit ist ihm zu vertrauen geschweige denn zu verzeihen.

Der Mordfall mit den Werwölfen war richtig, richtig gut. Super wie Fantasy und Mystik in dem Kriminalfall verwoben wurden. Auch der Humor kam wieder nicht zu kurz und ich muss sagen, dass mich dieser Band  vollauf überzeugt hat auch die weiteren Romane der Reihe zu lesen. Ich bin sehr gespannt wie es in Band 3 »Grabesruhe« weitergeht.

Fazit: Super spannend, fesselnde Fortsetzung der magisch mystischen Krimireihe. Klare Leseempfehlung von mir! Ich freue mich sehr auf weiter Fälle mit Harry Blackstone Copperfield Dresden.

5 von 5 Sterne

Eure Catherine

____________________________________________________________

Unbezahlte Werbung wegen Markennennung! / Vielen herzlichen Dank an @Blanvalet _Verlag Verlagsgruppe Random House und das #Bloggerportal für die Zusendung des Rezensionsexemplars!

Produktinformation

  • Jim Butcher – Die dunklen Fälle des Harry Dresden – Wolfsjagd – Krimi
  • TB: 448 Seiten
  • Verlag: Blanvalet TB Verlag, Neuveröffentlichung 23.11.2022
  • ISBN: 978-3-734-16336-4
  • Preis: 12,00 €

Reiheninfo:

  • Die dunklen Fälle des Harry Dresden:
  • 1. Band – Sturmnacht
  • 2. Band – Wolfsjagd
  • 3. Band – Grabesruhe
  • 4. Band – Feenzorn
  • 5. Band – Silberlinge
  • 6. Band – Bluthunger
Veröffentlicht unter Rezension - Kriminalroman, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Katharina Seck – Die Dunkeldorn-Chroniken – Ranken aus Asche – Fantasy

Klapptext: Der Dornenprinz ist gefährlich – wirst du ihm widerstehen?

Opal ist auf der Flucht: Nachdem sie die Wahrheit darüber herausgefunden hat, dass sie nicht die einzige Überlebende des Plantagenunglücks ist, muss sie neue Verbündete finden. Denn in den Gewölben unter der Universität werden abscheuliche Experimente durchgeführt – und Opal hat geschworen, einen geliebten Menschen aus den Fängen der Magier zu befreien. Doch auch der Dornenprinz versucht, Opal und ihre neu gewonnene Gabe in seine Gewalt zu bringen. Kann sie ihm trauen, jetzt da sie weiß, dass hinter den schwarzen Mauern der Universität jeder nur auf seinen eigenen Vorteil aus ist? Opal muss ein Versprechen halten und die Universität zu Fall bringen. Und dafür ist kein Ort besser geeignet als das Dornenschloss, der Sitz der grausamen Herrscherfamilie …

Meine Rezension: Im zweiten Band der Dunkeldorn-Chroniken »Ranken aus Asche« geht es gleich spannend weiter. Opal macht sich auf die Suche nach dem berüchtigten Blender. Es heißt der Mann könne alles ermöglichen, vorausgesetzt man konnte ihm eine Gegenleistung anbieten, die er akzeptierte. Ein Handel also, ein Vertrag wenn man so wollte, doch konnte sie das Risiko eingehen sich ihm gegenüber als Entgifterin zu outen?  Keine Sorge ich werde euch nichts verraten.

Außerdem kommt es zu einer erneuten Begegnung mit dem Dornenprinz und Opal lernt den Dornenpalast kennen. Ein beeindruckendes Bauwerk voller Dornenmagie.

Katharina Seck nimmt uns in diesem zweiten Band mit auf eine abenteuerliche Reise voller Magie, Intrigen, fantastischer Orte und Geheimnisse welche zum Teil gelüftet werden. Auch die ein oder andere Person zeigt ihr wahres Gesicht und am Ende… Was für ein Ende… Ich brauch ganz schnell Band 3 »Knospen aus Finsternis«.

Fazit: Auch der zweite Band der Dunkeldorn-Chroniken macht seinem Namen alle Ehre: Magisch, mystisch, fesselnd! Lesen und verzaubern lassen. Klare Leseempfehlung von mir!

4,5/5 Sterne

Eure Catherine

____________________________________________________________

Unbezahlte Werbung wegen Markennennung! / Vielen herzlichen Dank an @Blanvalet_Verlag Verlagsgruppe Random House und das #Bloggerportal für die Zusendung des Rezensionsexemplars!

Produktinformation

  • Katharina Seck – Die Dunkeldorn-Chroniken – Ranken aus Asche – Fantasy
  • TB: 432 Seiten
  • Verlag: Blanvalet TB Verlag, ET: 21.12.2022
  • ISBN: 978-3-734-16325-8
  • Preis: 15,00 €

Reiheninfo:

  • Die Dunkeldorn-Chroniken:
  • Band 1 – Blüten aus Nacht
  • Band 2 – Ranken aus Asche
  • Band 3 – Knospen aus Finsternis
Veröffentlicht unter Rezensionen, Rezensionen - Fantasy | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

J. R. Ward – Nachtliebe – Black Dagger Bd. 38 – Fantasy

Klapptext: Vampirkrieger Balthazar ist am glücklichsten, wenn er im Schatten der Nacht an Fassaden hochklettern, in Häuser eindringen und den ein oder anderen Gegenstand einstecken kann. Dabei will er sich nicht bereichern, er hat einfach Freude am Stehlen. Und doch kann er sich nicht vorstellen, dass auch ihm selbst einmal etwas gestohlen wird – schon gar nicht sein Herz … Das ändert sich schlagartig, als er Erika Saunders begegnet. Die schöne Polizistin ermittelt in einer Serie grausamer Morde und vermutet, dass sie es mit einem nicht ganz menschlichen Täter zu tun hat. Dass der attraktive neue Mann in ihrem Leben ein Vampir ist, ahnt sie jedoch nicht. Als durch Erikas und Balthazars Beziehung auch noch ein alter Feind der BLACK DAGGER zu neuem Leben erwacht, gerät die Beziehung der beiden in Gefahr.

Meine Rezension: Die Polizistin und der Meisterdieb – ein gegensätzlicheres Paar könnte es kaum geben und doch fühlen sie sich unsterblich zueinander hingezogen. In gewohnt schönem Schreibstiel  unterhaltsam, spannend, emotional mit einem Spritzer Erotik erzählt die Autorin die Liebesgeschichte oder sollte ich lieber sagen: „Das Katz und Maus Spiel“, zwischen Balthazar und Erika. Auch wenn mich das Techtelmechtel zwischen den beiden nicht so emotional berührt hat wie es bei anderen Paaren des Black Dagger-Universums der Fall war, wurde ich gut unterhalten und hatte Spaß beim Lesen.

Für das emotionale kribbeln sorgte diesmal unser Engelchen. Was Lassiter… oh nein, das darf ich euch gar nicht verraten. Jedenfalls hat es mich emotional voll umgehauen.

In der Hauptgeschichte, die sich wie ein roter Faden durch alle Bände zieht, treffen wir auf alte Bekannte aus der Bruderschaft. Auch die Dämonin hat ihre Auftritte sowie ein alter Feind kommt nach Caldwell zurück.

»Nachtliebe« ist bereits der 38. Band aus der Black Dagger – Reihe und kaum dass ich ihn ausgelesen habe warte ich nun gespannt auf den nächsten Teil, welcher hoffentlich bald erscheinen wird.

Fazit: Gute Unterhaltung, düster, spannend und absolut süchtig machende Vampirreihe. – Wer einmal den Brüdern verfallen ist, kommt um »Nachtliebe« nicht herum. Ich liebe diese Reihe und empfehle sie von ganzem Herzen weiter.   

4,5 von 5 Sterne

Eure Catherine

____________________________________________________________

Unbezahlte Werbung wegen Markennennung! / Vielen herzlichen Dank an @Heyne_Verlag Verlagsgruppe Random House und das #Bloggerportal für die Zusendung des Rezensionsexemplars!

Produktinformation

  • J. R. Ward – Nachtliebe – Black Dagger Bd. 38 – Fantasy
  • TB: 656 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag, Deut. EA 14.12.2022
  • ISBN: 978-3-453-32242-4 Preis: 12,00 €
Veröffentlicht unter Rezensionen, Rezensionen - Fantasy | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Oscar de Muriel – Der Teufel von Dundee – Frey und McGray 7 – Kriminalroman

Klapptext: Der grausame Mord an seinen Eltern verfolgt Inspector McGray bis heute. Nun ist der Teufel zurück…

Edinburgh 1890. Inspector McGray ertappt zwei Grabräuber auf dem Friedhof, und beim Anblick der Leiche gefriert ihm das Blut in den Adern. Der Toten wurde das Zeichen des Teufels ins Gesicht gebrannt. Dasselbe Zeichen taucht kurz darauf in Edinburghs Irrenanstalt auf, mit dem Blut eines getöteten Patienten an die Wand geschmiert. Beschuldigt wird die berüchtigste Insassin des Hauses: McGrays Schwester Amy, die ihre Eltern brutal ermordet haben soll. Verzweifelt wendet sich McGray an einen alten Freund: Ian Frey. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, um Amys Unschuld zu beweisen – und die Spur führt zurück zu jener schrecklichen Nacht, als der Teufel McGrays Elternhaus in Dundee heimsuchte …

Meine Rezension: Was für ein fulminantes, spektakuläres Ende. So schließt sich der Kreis. Endlich erfahren wir was wirklich damals im Hause der McGrays geschah. Ich schließe das Buch mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Denn ich bedaure sehr, dass diese außergewöhnliche Krimireihe nun zu Ende geht.

Die beiden Ermittler sind mir im Laufe der Jahre sehr ans Herz gewachsen. Ich kann einfach nicht genug von dieser schönen,  im viktorianischen Zeitalter angesiedelten Krimireihe bekommen. Deshalb hoffe ich sehr, der Autor lässt sich erweichen, irgendwann einen weiteren Fall der dem außergewöhnlichen Ermittlerduo Frey & McGray würdig ist zu schreiben.

Fazit: Ich bin begeistert! Aber auch traurig, dass diese unterhaltsame, schaurig schöne Krimireihe nun zu Ende geht. Jeder einzelne Band war ein Hochgenuss und Lesehighlight für mich!  Atmosphärisch, emotional, spannungsgeladen, fesselnd. Unbedingt Lesen und vom Charme und Flair des viktorianischen Zeitalters verzaubern lassen!  

5 von 5 Sterne

Eure Catherine

____________________________________________________________

Unbezahlte Werbung wegen Markennennung! / Vielen herzlichen Dank an @Goldmann_Verlag in der Penguin Random House Verlagsgruppe und das #Bloggerportal für die Zusendung des Rezensionsexemplars!

Reiheninfo:

  • Band 1 – Die Schatten von Edinburgh
  • Band 2 – Der Fluch von Pendle Hill
  • Band 3 – Die Todesfee der Grindlay Street
  • Band 4 – Im Bann der Fledermausinsel
  • Band 5 – Die Totenfrau von Edinburgh
  • Band 6 – Das Geheimnis von Windsor Castle
  • Band 7 –  Der Teufel von Dundee

Produktinformation

  • Oscar de Muriel – Der Teufel von Dundee – Frey und McGray 7 – Kriminalroman
  • TB: 640 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag, Deut. EA 21.12.2022
  • ISBN: 978-3-442-49251-0
  • Preis: 12,00 €
Veröffentlicht unter Rezension - Kriminalroman, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Jeffrey Archer – Ewige Feinde – Die Warwick-Saga, Bd. 4 – Roman

Klapptext: William Warwick hat seit Kindheitstagen einen Traum: In seinem Streben nach Gerechtigkeit möchte er die gesamte Karriereleiter des britischen Polizeiapparats durchlaufen – vom einfachen Streifenbeamten bis zum Commissioner der Londoner Polizei.

1988

Nach dem Tod seines langjährigen Feindes Miles Faulkner soll William Warwick bei der Londoner Polizei neue Aufgaben übernehmen. Vorher aber begibt er sich mit seiner geliebten Frau Beth auf große Urlaubsreise. Doch ihre Überfahrt nach New York wird jäh gestört, als der Vorsitzende der Schifffahrtsgesellschaft unter mysteriösen Umständen ums Leben kommt. Und als wäre das nicht genug, stößt William auf Hinweise, dass Faulkner weiterhin seinen Geschäften nachgeht. War das vermeintliche Begräbnis des genialen Kunstfälschers etwa nur ein Täuschungsmanöver?

Meine Rezension: Super spannende Fortsetzung der Warwick Saga.

Diesmal begibt sich William mit seiner Frau Beth auf große Kreuzfahrt nach New York. Doch kaum an Bord sind seine kriminalistischen Fähigkeiten gefragt, denn der Vorsitzende der Schifffahrtsgesellschaft kommt auf mysteriöse Weise ums Leben. Der kleine Mordfall am Rande stimmt mich schon einmal gut auf die weitere Geschichte ein in dem ein alter Feind wieder aufersteht. Aber mehr möchte ich euch wirklich nicht verraten.

Der Autor versteht es mal wieder hervorragend mich zu unterhalten. Von der ersten Seite an hat es mich gepackt und mitgerissen. Ich kann es kaum erwarten Band 5 – »Über dem Gesetz« zu lesen, welcher im August/2023 erscheinen soll.   

Fazit: Gelungene, super spannende Fortsetzung. Die Mischung aus Kriminalroman und Familiensaga überzeugt mich aufs Neue. Rasant, spannend, fesselnd, authentisch. Klare Leseempfehlung von mir. Ich freue mich auf Band 5.

5 von 5 Sterne

Eure Catherine

____________________________________________________________

Unbezahlte Werbung wegen Markennennung! / Vielen herzlichen Dank an @Heyne_Verlag Verlagsgruppe Random House und das #Bloggerportal für die Zusendung des Rezensionsexemplars!

Produktinformation

  • Jeffrey Archer – Ewige Feinde – Die Warwick-Saga, Bd. 4 – Roman
  • TB: 432 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag, EA 14.12.2022
  • ISBN: 978-3-453-42694-8
  • Preis: 12,00 €

Reiheninfo:

  • Band 1 – Die Warwick-Saga – Schicksal und Gerechtigkeit
  • Band 2 – Die Warwick-Saga – Klang der Hoffnung
  • Band 3 – Die Warwick Saga – Blindes Vertrauen
  • Band 4 – Die Warwick-Saga – Ewige Feinde
  • Band 5 – Die Warwick-Saga – Über dem Gesetz – ET: 16.08.23
Veröffentlicht unter Rezension - Roman, Rezensionen | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen