Challenge – 18 Bücher für 2018

Inspiriert durch den Beitrag von Buechereckenliebe auf ihrem Blog habe ich mich ganz spontan entschlossen an der Challenge – 18 Bücher für 2018, teilzunehmen.

Es geht darum 18 Bücher zu finden, die man unbedingt in 2018 lesen möchte. Das Schöne an dieser Challenge, es geht nicht krampfhaft darum seinen SUB abzubauen, denn  neben bereits erschienenen Titeln dürfen auch Neuerscheinungen auf diese Liste. Das freut mein kleines Bücherherz ganz besonders.

Die Bücher die den Weg auf meine Liste gefunden haben  sind sowohl Neuerscheinungen, auf die ich schon sehnsüchtig warte, aber auch ein paar Bücher die ich aus meinen reichhaltigen Bücherschatztruhen, in denen ich meine SUB‘s lagere, hervorgezaubert habe. Ganz bewusst habe ich auch zwei ältere  Reihen die ich schon lange beginnen wollte auf die Liste gesetzt. Dennoch… die Auswahl fiel nicht leicht.

Neuerscheinungen 2018:

  1. Zorn des Geliebten: Black Dagger Legacy Band 3 – Roman – 11. Juni 2018 – J. R. Ward
  2. Der Verstoßene: Black Dagger 30 – Roman – 12. März 2018 – J. R. Ward
  3. Das Gold der Krähen: Roman (Band 2) – 3. September 2018 – Leigh Bardugo
  4. Soul Mates, Band 2: Ruf der Dunkelheit – Roman – April 2018 – Bianca Iosivoni
  5. Totentanz am Strand: Sommerfeldt kehrt zurück – Roman – 21. Juni 2018 – Klaus-Peter Wolf

Buchschätze:

  1. Feel Again (Again-Reihe, Band 3) – Roman – Mona Kasten
  2. Die Auserwählte: Black Dagger 29 – Roman – J. R. Ward
  3. A Fairy Tale – Die Suche nach dem blauen Herz – Fantasy – Anja
  4. Geheimzutat Liebe – Roman – Poppy J. Anderson
  5. Wenn es plötzlich Liebe ist – Roman – J. R. Ward als Jessica Bird
  6. Evermore – Die Unsterblichen – Band 1 – Fantasy – Alyson Noel
  7. Evermore – Der blaue Mond – Band 2 – Fantasy – Alyson Noel
  8. Grim – Das Siegel des Feuers – Band 1 – Fantasy – Gesa Schwartz
  9. Grim – Das Siegel des Lichts – Band 2 – Fantasy – Gesa Schwartz
  10. Soul Mates, Band 1: Flüstern des Lichts – Roman – Bianca Iosivoni
  11. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind – Die Film-Figuren – Ravensburger – Michael Kogge
  12. Hinter den Kulissen – Game of Thrones – Bryan Cogman
  13. Ausgebrannt – Thriller – Andreas Eschbach

ungelesen – gelesenlese ich gerade

So… meine kleine Auswahl steht und es fühlt sich richtig gut an. Das sind dann 1 ½ Bücher pro Monat, dass sollte zu schaffen sein. Neben den Büchern die sich erfahrungsgemäß im Laufe des Jahres zu mir verirren und unbedingt bleiben wollen, immer noch ein erreichbares Ziel.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr euch auch Leseziele, die ihr in 2018 erreichen wollt, gesetzt? Oder wie ich spontan Lust mitzumachen? Dann nichts wie ran an die Tasten, ich freue mich auf eure Kommentare und Links zu euren Listen.

Ich wünsch euch eine schöne Lesewoche

Eure Catherine

 

Advertisements
Veröffentlicht unter Dies & Das | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Bianca Iosivoni – Soul Mates – Flüstern des Lichts – Fantasy

Klapptext:

ER SIEHT DAS DUNKLE IN IHRER SCHÖNHEIT.

SIE SIEHT DAS SCHÖNE IN SEINER DUNKELHEIT.

ZWEI SEELEN – FÜR IMMER VERBUNDEN. DOCH IM KAMPF ZWISCHEN LICHT UND SCHATTEN BEDEUTET IHRE LIEBE DEN TOD.

Wer ist der attraktive Typ mit der düster-gefährlichen Ausstrahlung, der Rayne abends auf der Straße vor einem Angreifer rettet? Wider Willen fühlt sich Rayne zu dem undurchschaubaren Colt hingezogen, und auch er sucht ihre Nähe. Immer wieder. Denn die beiden sind Seelenpartner. Doch die Licht- und Schattenwelt ist im Aufruhr, und während Colt auf der Seite der Lichtseelen steht, weiß Rayne nicht, zu wem sie gehört.

Meine Rezension: Das Erste, was mir bei diesem Buch sofort ins Auge sprang, war das ansprechend gestaltete Cover. Sowohl von der Farbgebung – die hellen Lichtreflexe zu den dunklen Brauntönen – gefallen mir sehr gut, als auch das Pärchen-Motiv welches das Titelbild ziert finde ich sehr stimmig zur Geschichte gewählt. Doch das Buch ist nicht nur ein Blickfang es ist auch ein Handschmeichler, denn es fasst sich total gut an. Als wäre der Einband nicht aus Papier sondern mit einer Wasser-Abweisenden-Struktur überzogen. Ich habe das Gefühl das gibt dem Cover noch mehr Tiefe und verleitet mich dazu den Einband unbedingt berühren zu wollen.  Und ihr wisst ja wie das ist: Was Frau einmal in der Hand hatte, gibt sie ungern wieder her.

Auch der Klapptext konnte mich überzeugen. Vor allem die ersten Zeilen haben es mir angetan:

ER SIEHT DAS DUNKLE IN IHRER SCHÖNHEIT.

SIE SIEHT DAS SCHÖNE IN SEINER DUNKELHEIT.

ZWEI SEELEN – FÜR IMMER VERBUNDEN. DOCH IM KAMPF ZWISCHEN LICHT UND SCHATTEN BEDEUTET IHRE LIEBE DEN TOD.

Ich finde diese Zeilen einfach wunderschön und sehr berührend. Sie sprechen voll die Romantikerin in mir an. Als würde man eine Saite anschlagen und der entstehende Ton in meiner Seele wiederhallen.  Spätestens hier war mir klar, dass ich das Buch unbedingt lesen wollte.

Was soll ich sagen? Meine Intuition täuschte mich nicht, das Buch war einfach toll. Die 465 Seiten ließen sich aufgrund des angenehmen Schreibstiels flott weglesen.  Die Spannung baute sich bis zum Ende stetig auf, um in einem ganz fiesen Cliffhanger zu enden.  Gut beschriebene Szenen und exzellent ausgearbeitete Charaktere taten ihr Übriges mich stets bei Laune zu halten. Allein die Tatsache, dass Rayne in einem Buchladen arbeitet macht sie mir auf Anhieb sympathisch. Buchmenschen können einfach nicht unsympathisch sein. Colts undurchsichtige, geheimnisvolle Art macht ihn interessant und als Raynes Seelenpartner nimmt er eine besondere Stellung in der Geschichte ein.

Für mich ist mit: „Flüstern des Lichts“  der Autorin ein sehr schöner Auftakt, zur Soul Mates Reihe, gelungen. Ich fühlte mich in der Geschichte bestens aufgehoben. Konnte mit Rayne und Colt mitfiebern, ließ mich bereitwillig in ihre Welt entführen und kämpfte an ihren Seiten gegen die Mächte der Dunkelseelen.

Fazit: Die gefühlvolle Mischung aus Fantasy, Action und Romantik mixt sich zu einem spannenden und unterhaltsamen Jugendbuch zusammen, welches ich sehr gern gelesen habe und wärmstens weiterempfehlen kann. Band 2 der Soul Mates Reihe  „Ruf der Dunkelheit“ erscheint im April 2018 und ist auf jeden Fall mir.

Für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars möchte ich mich recht herzlich bei Lovelybooks und dem Ravensburger-Buchverlag bedanken!

5 von 5 Sterne

Eure Catherine

Veröffentlicht unter Rezensionen, Rezensionen - Fantasy | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

J.R. Ward – Bourbon Lies – Roman

Klapptext: Durch den Tod des Patriarchen hat das Ansehen der Bradfords gewaltig gelitten. Sein schlechtes Management hat zudem das Bourbon-Geschäft der Familie an den Rand des Abgrunds gebracht und den Betrieb verletzlich für die Konkurrenz hinterlassen. Seine Erben tun alles, um die Dynastie vor dem Untergang zu bewahren. Da kehrt der verlorene Sohn Maxwell Bradford nach Jahren der Abwesenheit auf das Anwesen zurück und scheint alles zerstören zu wollen, was seine Geschwister so mühsam bewahrt haben.

Meine Rezension: Endlich die Wartezeit hat ein Ende und ich kann „Bourbon Lies“ den dritten Band der Südstaaten-Familiensaga von J. R. Ward lesen. Nachdem der Vorgängerband „Bourbon Sins“ mit einem äußerst dramatisch Cliffhanger endete, war ich schon sehr gespannt auf die Fortsetzung und wurde nicht enttäuscht.

J. R. Ward versteht es zauberhaft mit Worten umzugehen, was sie mal wieder eindrucksvoll mit ihrer aktuellen Südstaatenreihe den „Bourbon Kings“ beweist. Da ist einfach alles stimmig. Der Schreibstil, die schöne Geschichte, sowie interessante Figuren die mich als Leser sofort in ihren Bann ziehen und das Kopfkino auf Hochtouren laufen lassen.

In den ersten Kapiteln wurden die Ereignisse der Vorgängerbände noch einmal aufgefrischt, so dass ich sofort wieder in der Geschichte drin war. Derart eingestimmt ging es ab Kapitel fünf Schlag auf Schlag weiter, die Spannung stieg stetig und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Zum Ende belohnte mich die Autorin mit dem lang ersehnten Happy End. Wie das aussah werde ich natürlich nicht verraten.  Nur so viel, es war äußerst spannend und eine wahre Freude, gab es doch immer wieder unvorhersehbare Wendungen und Verwicklungen.

Auch im letzten Band der Südstaaten-Familiensage verbinden sich Romatic & Thrill  eindrucksvoll zu einer äußerst süchtig machenden Komposition. Wen wundert es da, dass ich nach 446 Seiten, die sich für mich anfühlten wie 40 höchstens 100 Seiten, nicht genug habe und  gern ein weiteres Buch über die Familie Bradford lesen würde. Wird es vielleicht eine Fortsetzung geben? Ich wäre begeistert.

Mit „Bourbon Lies“  haben wir einen schönen, gelungenen Abschluss der Südstaaten-Familiensaga vorliegen. Einer Romanreihe in der ich mich auf Anhieb wohlfühlte und dank der kunstvoll miteinander verwoben Zutaten (Liebe, Mord, Intrigen, Verrat, sowie einige äußerst dunkle Familiengeheimnisse), nie langweilte  und mit den Figuren lachen, weinen und mitfiebern konnte, um am Ende das Buch zufrieden zuzuklappen.

Fazit: Süchtig machende Romanreihe – rasant, spannend, fesselnd – die zu lesen mir reine Freude bereitete. Klare Leseempfehlung von mir.  Lesen Leute, unbedingt lesen!!!

Von mir gibt’s 5 von 5 Sterne

Eure Catherine

Veröffentlicht unter Rezension - Roman, Rezensionen | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Fröhliche Weihnachten …

All meinen lieben Leserinnen und Lesern, Autorenkolleginnen und Kollegen, Freunden, Verwandten und Bekannten wünsche ich ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest  sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Gleichzeitig möchte diese Gelegenheit nutzen  mich ganz herzlich bei all meinen Leserinnen und Lesern für ihren Zuspruch und die Unterstützung, sei es nun durch Rezensionen, Buchkäufe oder Empfehlungen im Freundeskreis, zu bedanken. Ihr alle beflügelt mich. Bleibt Gesund, wir hören bzw. lesen uns im Jahr 2018 wieder.

 Eure Catherine

 

Weihnachten

Markt und Straßen stehn verlassen,
still erleuchtet jedes Haus,
sinnend geh ich durch die Gassen,
alles sieht so friedlich aus.

An den Fenstern haben Frauen
buntes Spielzeug fromm geschmückt,
tausend Kindlein stehn und schauen,
sind so wunderlich beglückt.

Und ich wandre aus den Mauern
bis hinaus ins freie Feld,
hehres Glänzen, heil´ges Schauern!
Wie so weit und still die Welt!

Sterne hoch die Kreise schlingen,
aus des Schnees Einsamkeit
steigt´s wie wunderbares Singen –
o du gnadenreiche Zeit!

(Joseph von Eichendorff 1788 – 1857)

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Tara Bennett – Hinter den Kulissen von Outlander – Serien-Guide

Klapptext: Es war nur eine Frage der Zeit, bis Diana Gabaldons populäre Highland-Saga zu einer gefeierten TV-Sensation werden konnte. Aber dieser Erfolg ist kein Zufall, wie dieser umfangreiche Hinter-den-Kulissen-Band eindrucksvoll unter Beweis stellt. Er erklärt, warum ein ganzes Dorf (oder vielleicht sogar eine schottische Insel) nötig war, um Outlander als TV-Serie so umzusetzen, dass Millionen Gabaldon-Fans weltweit die fantastische, zeitenübergreifende Liebesgeschichte zwischen Claire und Jamie nun auch in bewegten Bildern miterleben können.

Der offizielle Guide zu den Staffeln 1 und 2 gestattet dem Leser einen ungewöhnlichen Blick auf den Entstehungsprozess der Saga und lässt Darsteller, Autoren, Produzenten, Musiker, Kostümdesigner, Bühnenbildner, Techniker und Waffenmeister zu Wort kommen, die aus ihrer Sicht schildern, wie Gabaldons Meisterwerk zur Hit-TV-Serie wurde. Umfangreiches Bildmaterial, Porträts der Stars und ein Vorwort der Autorin Diana Gabaldon machen Hinter den Kulissen von Outlander zu einem unverzichtbaren Nachschlagewerk für alle Fans der Serie.

Meine Rezension: Ich liebäugelte schon länger mit dem Bildband/Serien-Guide zu Staffel 1 und 2   „Hinter den Kulissen von Outlander“  und als er nun endlich auch in Deutsch herauskam musste ich ihn einfach bestellen.

Was soll ich sagen: Der Klapptext verspricht nicht Zuviel! Das Buch ist einfach fantastisch  und liefert beeindruckende Einblicke hinter die Kulissen der Serie. Auf 234 Din A4 Seiten, voll mit Fotos und Interviews der Stars, der Autorin, der Produzenten, der Musiker, Bühnen- und Kostümbildner, gibt es viel Interessantes sowie spannende Hintergrundgeschichten zu entdecken. Da hüpft mein kleines Fan-Herz voller Freude und lässt mich begeistert durch die Kapitel stöbern. Es ist fast so, als könnte ich den Schauspielern über die Schulter schauen, ihnen zuhören wenn sie einzelne Szenen besprechen oder  miteinander scherzen. Das vermittelt mir das Gefühl mittendrinn zu sein, teil zu haben, als nur dabeizustehen.  Vielleicht empfinde ich das auch nur so intensiv, weil wir dieses Jahr eine Outlander-Reise gemacht haben bei der wir die Originalschauplätze der Drehorte besichtigen konnten und auch die Chance bekamen einige der Darsteller, Bewaffnet und im Originalkostüm, kennenzulernen. Die Fotos anzusehen weckt viele schöne Erinnerungen und ist eine perfekte Ergänzung zu unserem Fotobuch.

Tara Bennett ist es gelungen, mit sehr viel Liebe zum Detail, der Geschichte und den Darstellern, einen bildgewaltigen, wunderschönen und höchst informativen Serien-Guide zu erschaffen.

Oftmals wird der hohe Preis des Buches bemängelt. Ja … 30,00 Euro sind nicht gerade ein Schnäppchen, aber rechnet es einmal anders herum. Im Band sind rund 700 Fotos plus die ganzen Interviews, das alles in ein ansprechendes Format zu bringen bedeutet einen immensen Aufwand. Nun stellt euch vor ihr würdet jedes Foto ausdrucken lassen. Allein im kleinsten Format dem 9er  wären das circa 0,07 Euro pro Bild. Im Bildband haben viele Fotos die Größe DIN A5 bis DIN A3 – Bilder in diesem Format auszudrucken wäre um einiges teurer. Und …? Merkt ihr worauf ich hinaus will? Plötzlich stimmt das Preis/Leistungs-Verhältnis wieder.

Fazit: Bildgewaltiger, informativer und wunderschöner Bildband/Serien-Guide zur TV-Serie Outlander. Wer noch das besondere Weihnachtsgeschenk sucht, dem kann ich das Buch wärmstens empfehlen.  Es ist eine Augenweide und Highlight für Outlander-Fans. Das Sahnestückchen in meiner  Sammlung.

Für mich 5 von 5 Sterne

Eure Catherine

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Basteltipp: Ein Barett für meine Dougal MacKenzie Funko-Pop-Figur

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und ich dachte es würde ganz süß aussehen, wenn meine Dougal -Figur  ein kleines Mützchen hätte und was passt besser zu einem Highlander als ein Barett.

Wie findet ihr ihn? Steht ihm das kleine Barett nicht gut?

 

Wer Lust hat es nachzubasteln hier meine kleine Anleitung.

Ihr braucht: Stoff, Nadel und Faden

Ich habe einen alten Schal meiner Kinder genommen. Er ist aus Flies und trudelt beim Zerschneiden nicht auf.  Ich nehme an Filz würde sich auch sehr gut machen.

Das Schnittmuster könnt ihr ganz einfach selbst erstellen.

Das Barett besteht aus zwei gleich großen Kreisen. Aus einem davon schneidet man dann  noch einmal mittig einen Kreis in der Größe der Kopföffnung heraus.

Siehe Bild: Da wo sich das X und die Schere in der Zeichnung befinden, ausschneiden.

 

 

Für das komplette Barett habe ich einen Durchmesser von 12 cm und für die Kopföffnung  einen Durchmesser von 6 cm gewählt.  Natürlich könnt ihr es auch verkleinern oder vergrößern. Ich empfehle einen Rand von 2-3 cm von Außenkante (Rand) zu Innenkante (Kopföffnung).  Seid ihr euch unsicher mit der Kopföffnung, dann macht den Durchmesser  etwas kleiner z.B. 5 cm. So könnt ihr bereits am Schnittmuster  probieren ob es gut über den Kopf geht und gegebenenfalls noch einmal korrigieren.

Um die Kreise gut hinzubekommen habe ich einfach eine kleine Schüssel und ein Glas als Vorlage genommen.  Mit einem Zirkel geht es natürlich auch, aber ich hatte gerade keinen zur Hand. Einfach auf ein Blatt Papier setzen, anzeichnen und anschließend ausschneiden schon habt ihr ein Schnittmuster, welches ihr auf den Stoff legen und mit Stecknadeln befestigen könnt, so lässt sich alles gut ausschneiden.

Legt  die beiden Kreise aufeinander und näht Sie an der äußersten Stelle zusammen. Achtet darauf, dass die guten Seiten  innen aufeinander liegen. Nach dem nähen stülpt ihr das Mützchen um, alles zurechtzupfen  und voila… das Barett ist fertig.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbasteln!

Eure Catherine

Veröffentlicht unter Do it Yourself | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Buchtrailer Gerry & Cate – Wie alles begann

Hi Guys,

ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch und damit die Woche nicht mehr so lang wird, habe ich euch den Buchtrailer zum neuen Gerry & Cate Roman mitgebracht.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim ansehen

Eure Catherine

Veröffentlicht unter Buchtrailer | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Funko Pop Figuren – Hilfe ich bin infiziert…

Hi Guys,

kennt ihr schon die Funko Pop Figuren?

Bis vor ein paar Wochen hätte ich diese Frage verneint und skeptisch nachgefragt: »Was soll das sein? Spielzeugfiguren? Ich glaub aus dem Alter bin ich raus.« Ohne weiter darüber nachzudenken hätte ich die Figuren in die Kategorie »Unnützes Zeug«  braucht kein Mensch, verschoben und damit wäre das Thema für mich durch gewesen.

Doch irgendwie liefen mir in letzter Zeit die lustigen kleinen Figuren häufiger über den Weg. Dabei stellte ich fest, sie sind eher Sammlerstücke als Kinderspielzeug.  Und so ganz langsam ohne dass ich es merkte bin ich dem Zauber dieser niedlichen Figuren mit ihren großen Augen verfallen. Und nun ist es so weit: Darf ich vorstellen, meine erste #Funko Pop Figur, Jon Snow, aus dem Game of Thrones Universum. Habe lange überlegt, welche Figur denn nun bei mir einziehen darf, nachdem zu meinem großen Bedauern die Jamie Fraser Figur aus #Outlander ausverkauft war, fiel die Wahl auf Jon Snow. Er ist irgendwie süß und zaubert mir jedesmal wenn ich ihn ansehe ein Lächeln ins Gesicht.

Wird Jon die einzige Funko Pop Figur in meinem Haushalt bleiben? Nun wir werden sehen. Vielleicht bekommt er irgendwann einen Gefährten oder eine Gefährtin damit er nicht so allein ist. Ist ja bald Weihnachten (kleiner Wink an Freunde und Familie). Es gibt da schon noch die ein und andere coole Figur wie Harry Potter zum Beispiel oder ein Drachen und ein Highlander und … nein … ich höre jetzt auf schließlich wollte ich keine riesige Sammlung anlegen. Wieso gibt es denn so viele schöne Figuren?

Hilfe, ich merk gerade ich bin nicht nur infiziert, ich bin verloren. Ich begeistere mich für »unnützes Zeug« und es macht mich glücklich.  Bin ich nun verrückt? Oder befinde ich mich einfach nur in bester Gesellschaft. Ich tendiere zu letzterem, denn ich bin mir sicher da draußen gibt es viele Menschen wie mich, die sich leidenschaftlich für »unnützes Zeug« begeistern. Also stehen wir dazu und erfreuen uns daran.

Euch allen einen schönen entspannten Sonntagabend und kommt gut in die kommende Arbeitswoche

Eure Catherine

Veröffentlicht unter Dies & Das | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Leigh Bardugo – Das Lied der Krähen – Fantasy

Klapptext: Ketterdam – pulsierende Hafenstadt, Handelsmetropole, Tummelplatz zwielichtiger Gestalten: Hier hat sich Kaz Brekker zur gerissenen und skrupellosen rechten Hand eines Bandenchefs hochgearbeitet. Als er eines Tages ein Jobangebot erhält, das ihm unermesslichen Reichtum bescheren würde, weiß Kaz zwei Dinge: Erstens wird dieses Geld den Tod seines Bruders rächen. Zweitens kann er den Job unmöglich allein erledigen … Mit fünf Gefährten, die höchst unterschiedliche Motive antreiben, macht Kaz sich auf in den Norden, um einen gefährlichen Magier aus dem bestgesicherten Gefängnis der Welt zu befreien. Die sechs Krähen sind professionell, clever, und Kaz fühlt sich jeder Herausforderung gewachsen – außer in Gegenwart der schönen Inej …

Meine Rezension: Ich bin begeistert! Ein Roman der mich mitreißt. Eine Handlung so spannend und fesselnd, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte bis die letzte Seite erreicht, das letzte Wort gelesen war. Und ich will mehr! Nicht nur weil die Geschichte mit einem Cliffhanger endet. Nein, ich möchte mehr Abenteuer mit Kaz und seiner Krähenmannschaft erleben, denn die Autorin schafft es mit ihrem außergewöhnlichen Schreibstil und dem ständig wechselnden Perspektivwechsel, mir jeden einzelnen der sechs Gefährten ans Herz zu legen. Okay, okay … Anfangs war das ein ganz kleines bissel verwirrend, aber hat man sich erst einmal eingelesen, dann ist es einfach genial. Der Leser bekommt einen einzigartigen Einblick in das Seelenleben, die Vergangenheit und die Motive der einzelnen Figuren. Was treibt sie an, was fühlen sie, wieso treffen sie diese und jene Entscheidungen und, nicht ganz unwichtig, wie nehmen ihre Mitstreiter sie wahr. Das macht die einzelnen Protagonisten für mich als Leser nicht nur lebendig und äußerst sympathisch, sie werden zudem zu liebenswerten Freunden, von denen man bekanntlich nie genug haben kann. Seufz … und nun heißt es hoffentlich nicht zu lange auf die Fortsetzung warten.

Optisch ist das Buch „Das Lied der Krähen“ von Leigh Bardugo ebenfalls ein Highlight und sieht im Original noch viel beeindruckender aus als auf Fotos. Was neben dem schönen Cover auffällt ist der komplett in schwarz gehaltene Buchschnitt. Der Einband lässt sich aufklappen, auf der Rückseite des Buchdeckels und ebenso auf der Innenseite des Buchrückens befinden sich liebevoll gestaltete Landkarten. Auch die einzelnen Buchseiten sowie die Kapitelanfänge sind sehr ansprechend gestaltet.

Fazit: Das Fantasy-Abenteuer „Das Lied der Krähen“ punktet mit gut ausgearbeiteten Charakteren sowie einer mitreißend, bildlichen Schreibweise die den Leser vom ersten Augenblick an fesselt und auf eine fantastische Reise voller Magie und Abenteuer mitnimmt.

Faszinierend, fesselnd, mitreißend. Ich bin begeistert und sage nur: „Unbedingt lesen, abtauchen, genießen – Ihr werdet es nicht bereuen.“

5 von 5 Sterne

Eure Catherine

Veröffentlicht unter Rezensionen, Rezensionen - Fantasy | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

„Das Lied der Krähen“ in exklusiver Krähen-Box

Als ich vor ein paar Tagen mein Postfach öffnete, freute ich mich über eine Mail ganz besonders. Die Mitteilung, dass ich eine der glücklichen Gewinnerinnen bin, welche den Roman „Das Lied der Krähen“ in einer exklusiven Krähen-Box, die gemeinsam mit dem Knaur Verlag auf Lovelybooks verlost wurde, erhalte. Und heute war es soweit, meine Postbotin klingelte und überreicht mir das Päckchen. Natürlich habe ich alles andere stehen und liegengelassen und machte mich sofort ans auspacken.

Im Paket fand ich eine weiße Box mit einem Buchaufkleber darauf. Vorsichtig nahm ich die Box heraus und stellte sie vor mir auf den Tisch.

 

 

 

 

 

Wow … Ihr könnt euch meine Überraschung vorstellen, als mir beim Öffnen die schwarzen Federn entgegenschwebten. Was für eine coole Idee.

Und das Buch erst  „Das Lied der Krähen“ von Leigh Bardugo sieht im Original noch schöner aus als auf den Fotos. Was neben dem schönen Cover auffällt ist der komplett in schwarz gehaltene Buchschnitt. Der Einband lässt sich aufklappen, auf der Rückseite des Buchdeckels und ebenso auf der Innenseite des Buchrückens befinden sich liebevoll gestaltete Landkarten. Auch die einzelnen Buchseiten sind sehr ansprechend gestaltet. Am liebsten würde ich sofort loslesen.

Dazu gab es noch einen „Sei ein Außenseiter“ Anstecker und einen Aufkleber.

Vielen herzlichen Dank für die schöne Krähen-Box. Ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut und bin immer noch hin und weg von den schönen schwarzen Federn, die stellenweise sogar zwischen den Buchseiten hervorlugten und dem ganzen einen schaurig schönen Anblick verliehen, so als würden die Federn leben und gerade aus dem Buch herausschweben. Seufz …

Ein besonderes Dankeschön möchte ich Marina vom Lovelybooks-Team sagen, welche die Box so liebevoll gepackt, mit einem persönlichen Anschreiben versehen und auf den Weg geschickt hat.

Danke! Danke! Danke … und ganz liebe Grüße

 

Catherine

Veröffentlicht unter Klingeling die Post ist da | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen